Im Juni 2005 hat mich das Trikevirus befallen. Ich bin eigentlich schon durch meinen Bruder vorbelastet gewesen. Denn der fährt schon seit 16 Jahren auf so einem Trike durch die Gegend.   

Hier mein Bruder mit seinem Sohn auf meinem jetzigen Trike    



Aber irgendwie wollte ich damals noch nichts davon wissen. Ich war dann im Frühjahr 2005 in einer Mutter-Kind-Kur wo ich eine Mitbewohnerin schnell ins Herz

geschlossen hatte. Sie erzählte mir von ihrer Schwester, die auch ein behindertes Kind hat. Ich sollte mich mal mit ihr in Verbindung setzten.

Als wir dann wieder zu Hause waren war es dann soweit. Da wir zufällig nur 10 km auseinander wohnten haben wir schnell einen Termin abgemacht.
 



Babs kam mit einem Trike vorgefahren und plötzlich hatte es mich gepackt. 

 

Ich wollte auch Trike fahren!!!!

 

Mein Bruder gab mir Fahrstunden auf seinem Trike. Und siehe da, so schwer war das gar nicht.

Mein Übungstrike

Ein Boom Highway

Dann meinte er, ich könne ja das Trike seiner Frau kaufen, da sie keine Zeit mehr zum Fahren habe.

Nach kurzer Überlegung sagt ich zu. Und so kam ich im Juni 2005 zu meinem eigenen Trike.

Ein CCS Phönix Bj. 93

 

 

 

 

 

Ich danke meinem Freund sehr, denn er hat sein Motorrad verkauft damit ich mir mein Trike kaufen konnte.

!!!DANKE mein Schatz!!!

 

 Mittlerweile können wir als Familie durch die Lande fahren. Andre kommt bei mir hinten aufs Trike und Lea steigt bei meinem Freund hinten mit auf´s Motorrad.

 

Trikefahren ist für mich eine willkommende und nötige Ablenkung vom Alltag 

 

 

 

 

 

 

 


Datenschutzerklärung