16.10.2011 - 30.10.2011

Wir haben es geschafft und Ihr habt es uns ermöglicht.

Durch eure Spenden konnten wir es Andre nach 3 Jahren Pause nochmal ermöglichen zu seinen geliebten Delfinen zu fliegen.

Vielen vielen Dank dafür!!!

 

Dieses Bild hat ein Triker gebrushed und es in einem Trikerforum zu Gunsten von Andre`s Therapie meistbietenst versteigert. Derjenige der es ersteigert hatte, schicke dann trotzdem Andre das Bild zu. Welch große Überraschung. Wir haben uns sehr gefreut. DANKE!

Spendenaktion/Palmstockverkauf der Kolpingfamilie Cappeln

Mit ganz viel Freude konnte die Bastelgruppe heute eine Spende aus dem Erlös der Palmstockaktion 2011  an das Kloster der Dominikanerinnen in Cappeln-Schwichteler und eine weitere Spende an Andre Hogertz, Lastrup übergeben.

Bilder dazu unter folgendem Link

Palmstockverkauf

 

 

Andre´s Oma ist mit uns zur Türkei geflogen und Andre war deshalb der glücklichste Junge auf Erden.

 

Nachdem wir nach einer Stunde Fahrt viel zu früh in Bremen am  Flughafen ankamen, hieß es warten. Und da kann man schon mal müde werden.

 

 

Aber auch dieses Mal trafen wir auf die Familie die mit uns 2007 bei der Delfintherapie waren und uns 2008 am Flughafen verabschiedeten. Sie selbst sind mit ihrem Sohn auch wieder zu den Delfinen geflogen. Wir haben uns darüber sehr gefreut.

Wieder hieß es, mit  "Sun Express" auf in Richtung Türkei. Wir kamen mitten in der Nacht in Antalya am Flughafen an und wurden schon sehnsüchtig vom Organisator und Gründer von My Dolphins Jürgen Kalway und seinem Team in Form von Sabrina und Jenny erwartet.

War das eine Freude sich endlich wieder zu sehen.

Alles war so vertraut. Jürgen wunderte sich über die ganzen 14 Tage darüber, wie ruhig und zugänglich Andre in den letzten Jahren geworden ist. 

 

Dieses Mal ging es nicht Richtung Kemer sondern nach Belek in ein wunderschönes Hotel welches keine Wünsche offen ließ.

mydolphins konnte das Innova (Febeach) Resort & SPA Belek Hotel als Partner gewinnen. Es gibt sowohl behindertengerechte Zimmer als auch geeignete Familienzimmer. Die Anlage bietet für die gesamte Familie Abwechslung, Entspannung, Spaß und Spiel. Gutes Essen, Wellness und viele Sportaktivitäten machen den Urlaub perfekt.

 

Am nächsten Tag haben wir uns dann mit dem Team zusammen gesetzt und über den Therapieablauf gesprochen.

Wir konnten uns dann noch in der Hotelanlage aufhalten und uns entspannen bevor wir dann einen Tag später alle pünktlich und voller Vorfreude mit dem Bus zum Delfinarium gefahren wurden. 

My Dolfins brachte uns überall hin. Wir brauchten nur zu fragen und schon stand der Wagen bereit :)

Lieber Jürgen. Vielen Dank für deine Mühe und dein unendliches Arrangement.

 

Andre´s erste Kontaktaufnahme mit den Delfinen.

Immer an seiner Seite : Jürgen und Schwimmtherapeut Turgay.

Leider war es Andre in seinem Neoprenanzug viel zu kalt und er mußte 10 min. eher aus dem Wasser. Die Ärztin blieb hart denn sie befürchtete eine Erkältung wenn nicht sogar eine Lungenentzündung wenn Andre länger im Wasser bliebe.Aber auch dafür hatte das Team von My Dolfins eine Lösung. Er bekam einen Therapeutenanzug der noch viel dicker gefüttert war. Damit war es dann kein Problem mehr für Andre längere Zeit im Wasser zu bleiben und somit auch Freude am schwimmen mit den Delfinen zu entwickeln.

Therapeutin Sabrina mit Andre

Andre hatte immer mehr Spaß und Freunde wie man unschwer erkennen kann.

Es ging einem das Herz auf beim Zuschauen.

 

Hier ist noch Dr. Steinweg mit im Wasser

Andre gefiel es sehr sich vom Delfin ziehen zu lassen und irgendwann hatte er es raus das er sich auch alleine festhalten kann um sich ziehen zu lassen.

Das war seitdem seine Lieblingsbeschäftigung

 

Außer dem Schwimmen mit den Delfinen gab es auch wieder die GallileoTherapie.

Sie wurde von Jürgen´s Frau Renate und Jenny ausgeführt. Später dann von Jenny und Physiotherapeutin Sabrina

Wer sich über eine Delfintherapie in der Türkei informieren möchte, kann die unter folgender Adresse

 

http://www.delfintherapie-tuerkei.de/

 

 

Nachdem wir eine Woche wieder zu Hause waren, bin ich mit Andre zu unserem Osteopathen gefahren. Andre war immer sehr unruhig und ließ sich nicht gern therapieren.

Nachdem wir also nach einer Woche wieder bei dem Therapeuten waren, meinte er, was ich denn mit meinem Kind gemacht hätte. Er könne gar nichts in ihm mehr korregieren. Es wäre als wenn ein anderer Junge vor ihm liegt.

Andre ist seit unserem Besuch bei den Delfinen, sehr ruhig , geduldig und ausgeglichen. Er reitet seit Kindergartenzeit auf einem Therapiepferd. Aber jetzt erst klappt es mit dem Traben für ein paar Runden. Vorher ist er immer fast runtergeruscht, wenn das Pferd schneller wurde. Sein Gleichgewicht hat sich massiv verbessert.

 

Hier noch ein paar Eindrücke in einer Slideshow


Datenschutzerklärung