Andre´s zweite Delfintherapie in Kemer / Türkei

 

12.10.08- 26.10.08

 

 

 

Durch Ihre Hilfe durfe Andre wieder mit den Delfinen schwimmen. Er war dieses Mal auch sehr viel ruhiger als beim ersten Mal. Am Flughafen ist er nicht wie beim letzten Mal ständig abgehaun, sondern ist einfach ruhig auf einer Bank sitzen geblieben und hat sich die Leute angeschaut oder hat mit seinem Auto gespielt

 

 Wir haben uns riesig gefreut, als eine Familie die wir bei der ersten Delfintherapie getroffen hatten, am Flughafen stand und uns viel Glück wünschen wollte.

Viel Glück wünschen wir auch Euch mit eurem Tim.

Ich hatte sehr viel Angst vor dem Flug. Nicht das ich nicht fliegen mag, vielmehr davor das Andre dort wieder zu unruhig wird und die anderen Fluggäste verärgert.

Aber nichts dergleichen war der Fall. Das Flugzeug war gerade in der Luft, da schlief Andre schon. Und er wachte erst wieder auf als das Flugzeug wieder landete. 

 

 

 

In der Türkei angekommen wurden wir wieder von Siggi (Mitarbeiter bei Kids and Dolfins) abgeholt und zu unserem Appartment gebracht. Es war 2:30 Uhr als wir endlich ankamen. Alle sind sofort ins Bett gefallen.

 

Hier mal das erste Foto das wir am Morgen in der Türkei geschossen haben. Ein Traum oder? Es sieht aus wie auf einer Postkarte

   

Als wir am nächsten Morgen am Treffpunkt von Kids and Dolfins ankamen, war die Freude riesengroß. Andre hat alle und alles wieder erkannt. Es war unglaublich.

Andre hat sich jeden geschnappt und ihn gleich in den Arm genommen. Es war so rührend.

Am nächsten Tag durfte er dann auch wieder mit dem Chefschwimmtherapeuten Koray zu dem Delfin Eys ins Wasser. Er hat sich so gefreut. Auch als er den Rest der Therapiewochen mit der Therapeuten Aylin ,die ihm schon letztes Jahr geholfen hat, ins Wasser durfte.

     

 

Andre hat während der ganzen 2 Wochen Therapie soviel gelacht, das es über das ganze Gelände schallte. Alle haben sich daran sehr erfreut.

 Vielleicht wird Andre in einem Video noch auf der Homepage von Kids and Dolphins mit aufgenommen. Denn seine Fröhlichkeit hat alle angesteckt.

Die Therapeuten waren sich alle einig das Andre in dem einem Jahr sehr viel dazugelernt hat. Er war insgesamt viel ausgeglichener als beim ersten Mal.

 

 

 

Auch die Hippotherapie die 2 Mal Wöchentlich angeboten wird, haben wir selbstverständlich mitgemacht. Auch da hat Andre viel besser mitgemacht. Sinem und Koray haben sich wieder viel Mühe gegeben.  

 

 

 

Leider sind die 14 Tage viel zu schnell vergangen und es hieß wieder Abschiednehmen. 

Es war sehr traurig denn wir wissen nicht wann wir das Team das nächste Mal wieder sehen werden. Alle sind uns sehr ans Herz gewachsen und wir würden gern wiederkommen.

 

 

 

 

Im Januar 09 bin ich mit Andre noch zu der Nachsorge nach Wickede-Wimbern (Nähe Unna) gefahren. Dort haben wir auch Jürgen und Güldem vom Kids und Dolfinsteam wiedergetroffen. Sie sind in den Wintermonaten in Deutschland am Arbeiten.

Andre hat dort im Krankenhaus jeden Tag 4-5 Therapien bekommen. Sie waren ähnlich wie die Therapien die er auch in der Türkei bekommen hat.

Er bekam Sauerstofftherapie,

Klangschalentherapie,

   

 

Physiotherapie

 ,

Galileotherapie

, und Bewegungsbad. Dort konnte er unter Wasser die Delfinlaute von Eys und Lacky hören. Dazu mußte Andre mit den Ohren unter Wasser sein. Er hat das richtig super gemacht.

Außerdem wollte Andre auf einmal anfangen, allein zu schwimmen. Er fing immer an zu paddeln wenn er merkte das der Kopf unter Wasser gehen wollte. Die Schwimmtherapeutin meinte, es wären die ersten Schwimmversuche von ihm.

 

 

 

Liebes Kids and Dolfinsteam.

    Wir hoffen wir sehen uns bald wieder. Tschüss bis zum nächsten Mal.